Anzeige

National

Geldstrafe für Darmstadt 98

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 25. Juli 2014
Quelle: imago

Das DFB-Sportgericht hat den Neu-Zweitligisten Darmstadt 98 zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro verurteilt. Grund dafür ist das Zünden von Pyrotechnik im Relegations-Rückspiel bei Arminia Bielefeld am 19. Mai 2014.

Vor Beginn der zweiten Halbzeit wurden im Darmstädter Zuschauerblock zahlreiche Bengalische Feuer abgebrannt und eine Leuchtrakete auf das Spielfeld geschossen. Dabei verbrannten sogar die Zaunfahnen von zwei Darmstädter Ultragruppen. Nach dem Abpfiff wurde im Gästeblock zudem ein Knallkörper gezündet.

Anzeige

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.