Anzeige

National

Geldstrafe für Anti-RB-Plakate

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 11. Februar 2016
Quelle: imago

Das DFB-Sportgericht hat den Karlsruher SC wegen vier Fällen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 34.000 Euro belegt. Unter anderem bestraft der Verband damit „Banner und Spruchbänder mit unsportlichem Inhalt“, die KSC-Fans während des Spiels gegen RB Leipzig gezeigt hatten. 

Beim Heimspiel gegen RB Leipzig hatten Anhänger des Karlsruher SC unter anderem Leipzigs Trainer Ralf Rangnick als „Lügenmaul“ und „Hure des modernen Fußballs“ bezeichnet. Auf einem weiteren Transparent war zu lesen: „Red Bull verleiht Flügel?! Rangnick spring aus dem Fenster!“

Neben diesen Bannern verurteilte das DFB-Sportgericht den KSC wegen Pyro-Vorfällen in Heidenheim und Nürnberg sowie wegen des Werfens von Gegenständen beim Spiel in Sandhausen. Von der Geldstrafe kann der Verein 12.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Dies ist dem DFB dann bis zum 31. Juli 2016 nachzuweisen.

Anzeige

Ebenfalls vom DFB-Sportgericht verurteilt wurde heute Eintracht Braunschweig. Wegen drei Fällen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhängerverhängte der DFB eine Geldstrafe in Höhe von 28.000 Euro. Auch die Braunschweiger können davon 10.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden und müssen dies dem Verband ebenfalls bis zum 31. Juli 2016 nachweisen.

Vor dem Zweitligaspiel gegen den FC St. Pauli am 20. September 2015 sollen etwa 50 Braunschweiger Zuschauer versucht haben, mit Gewalt und unkontrolliert ins Stadion einzudringen. Dabei seien Ordner körperlich angegangen und einige von ihnen auch verletzt worden. Erst mit dem Eintreffen der Polizei habe sich die Lage beruhigt.

Darüber hinaus wurden im Braunschweiger Zuschauerblock während der DFB-Pokalspiele beim SSV Reutlingen am 28. Oktober 2015 und beim VfB Stuttgart am 16. Dezember 2015 jeweils mehrere Bengalische Feuer gezündet.

Hier eine Übersicht der bisherigen DFB-Strafen in der aktuellen Saison:

Summe (in Euro)VereinBestrafte Vorfälle
102000VfL Wolfsburg2
980001.FC Nürnberg8
75000Borussia Dortmund4
75000Eintracht Frankfurt3
74000Hamburger SV4
67500SV Werder Bremen11
60000FC Bayern München5
590001. FC Magdeburg9
56000Eintracht Braunschweig6
550001. FC Kaiserslautern6
46000FC Hansa Rostock14
45000FC Schalke 044
44000Karlsruher SC5
35000Fortuna Düsseldorf5
35000SpVgg Greuther Fürth5
32500MSV Duisburg4
50500Dynamo Dresden20
30000Hertha BSC6
24000SV Darmstadt 984
215001. FSV Mainz 054
21500Hallescher FC5
21000FC Erzgebirge Aue4
21000VfB Stuttgart3
20000VfL Bochum9
18000FC St. Pauli1
17750Energie Cottbus6
16500SC Preußen Münster6
15000Bayer Leverkusen2
14000Borussia Mönchengladbach2
135001. FC Union Berlin4
11500Chemnitzer FC5
11000TSV 1860 München2
10000FSV Zwickau2
10000SC Freiburg3
9000FC Augsburg2
90001. FC Heidenheim2
8500VfL Osnabrück2
80001. FC Köln2
8000FC Carl Zeiss Jena1
8000TSG Hoffenheim1
8000Hannover 961
6000Stuttgarter Kickers3
5000SC Paderborn2
5000FC Rot-Weiß Erfurt3
5000BFC Dynamo1
4900Holstein Kiel4
4000FC Würzburger Kickers2
3500SpVgg Unterhaching3
3250VfR Aalen3
3000Rot-Weiss Essen1
2000VfB Lübeck1
1500SV Wehen Wiesbaden1
1000SSV Jahn Regensburg1
750Fortuna Köln1