Die britische Polizei bereitet sich auf die Ankunft von etwa 6.000 türkischen Fans in London vor. Die Polizei will sicherstellen, dass sich diese nicht begegnen werden.

Anzeige

Der Hintergrund des prestigeträchtigen Duells der beiden Clubs ist besorgniserregend: Die Feindschaft zwischen den Fans beider Vereine ist Tradition, im Derby im vergangenen Jahr kochten die Emotionen zudem über. Nach einer roten Karte für den Galatasaray-Spieler Felipe Melo in der 92. Minute stürmten hunderte Zuschauer das Feld. Ordnungskräfte und Polizisten wurden mit Stühlen beworfen und die in die Kabinen flüchtenden Spieler wurden bis in die Katakomben des Stadion verfolgt. Das Spiel wurde daraufhin abgebrochen.

Ein Sprecher der Polizei London sagte gegenüber der Dailymail im Hinblick auf Anreise der rivalisierenden Fangruppen: „Wir sind uns über den Hintergrund beider Vereine bewusst und wir werden uns dementsprechend aufstellen. Uns ist zudem klar, dass beide Clubs auch ortsansässige Fans in London haben.“

st