Anzeige

International

Fußballfans für Polizeiangriff verurteilt

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 28. Mai 2015
Quelle: imago

Am Donnerstag verurteilte die Luzerner Staatsanwaltschaft mehrere Fans zu einer Geldstrafe. Grund für die Bestrafung sind Ausschreitungen im vergangenen August in Luzern.

Anzeige

Im August 2014 war es nach der Begegnung zwischen dem FC Luzern und dem FC Zürich zu Ausschreitungen gekommen. Dabei sollen die Luzerner-Fans den Buskonvoi der FC Zürich-Fans mit Steinen beworfen und mit Eisenstangen auf die Fahrzeuge geschlagen haben. Die Gästefans stiegen aus und attackierten die Luzern-Anhänger. Als die Polizei versuchte, die Fangruppen mit Wasserwerfern und Gummischrot zu trennen, wurden die Beamten mit Steinen beworfen. Dabei sollen fünf Polizisten verletzt worden sein.

Für diesen Zwischenfall wurden laut Blick zwei Fans des FC Zürich und drei Fans des FC Luzern zu Geldstrafen zwischen 2.400 Euro und 11.600 Euro auf Bewährung (bedingt) verurteilt. Bezahlen müssen die Fans bis zu 2.900 Euro und die Untersuchungskosten.