Anzeige

National

Fürther und Freiburger protestieren gemeinsam gegen Montagsspiele

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. April 2016
Quelle: imago

Beim gestrigen Montagsspiel der 2. Bundesliga zwischen der SpVgg Fürth und dem SC Freiburg setzten die beiden Fanszenen ein gemeinsames Zeichen für fangerechte Anstoßzeiten.

So verbrachten Teile beider Fanszenen die ersten zehn Spielminuten vor ihrem jeweiligen Block und sorgten für eine gespenstische Atmosphäre im Sportpark Ronhof, auch wenn bereits in der 3. Minute das Führungstor für den SC Freiburg fiel.

Totenstille im Stadion – wollt ihr das liebe Verantwortliche der DFL? Für fangerechte Anstoßzeiten!

Posted by spvgg-fuerth.com on Montag, 4. April 2016

Statt der aktiven Freiburger Fanszene waren im Gästeblock zu diesem Zeitpunkt lediglich Spruchbänder mit den Botschaften „Montagsspiele abschaffen!“ und „Love Football – Hate Mondays: Für einen Fußball im Sinne der Fans, nicht im Sinne des Profits“ zu sehen.

Die Anhänger fordern von den Verbänden ein Ende der Spieltagszerstückelung, weniger Spieltermine unter der Woche, die komplette Abschaffung Englischer Wochen, eine frühere Bekanntgabe der Spieltermine, die Berücksichtigung von Faninteressen bei der Spielansetzung sowie unabhängige Spieltermine von 1. und 2. Bundesliga.

Anzeige

@DFB, @DFL: Ist das der Fussball den ihr wollt?

Posted by nur-der-scf.de on Montag, 4. April 2016

und nun geht’s mit dem 1:0 im Rücken auch akustisch los!“Montags könnt ich kotzen!“

Posted by nordtribuene.org on Montag, 4. April 2016

Im Fürther Block 12 waren an den Wellenbrechern Banner befestigt, die mit gemalten Uhren die zahlreichen unterschiedlichen Anstoßzeiten in dieser Zweitligasaison symbolisierten. Dazu hingen dort Spruchbänder mit der Aufschrift: „“Wer hat an der Uhr gedreht? Bald ist´s soweit, dass keiner mehr zum Fußball geht!“ Bei ihrer Ankunft im Block zeigten die Fürther Fans dann, dass Samstags um 15:30 für sie die einzig wahre Anstoßzeit ist. Dazu ergänzten sie das „Wer hat an der Uhr gedreht?“-Spruchband mit der Botschaft: „Höchste Zeit für Fans am Zeiger zu drehen!“

Für fangerechte Anstoßzeiten – Fußball ist am Wochenende!

Posted by spvgg-fuerth.com on Montag, 4. April 2016