Anzeige

National

Fürther Ultras veröffentlichen Choreo-Kosten

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 22. September 2015
Quelle: imago

Beim Frankenderby vor gut einer Woche beeindruckten die Fans der SpVgg Greuther Fürth mit einer detaillierten Choreographie. Die Horidos 1000 haben nun die Kosten dafür veröffentlicht.

Seit fast sieben Jahren hat der 1. FC Nürnberg nicht mehr gegen die SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Besonders schmerzhaft dürfte den Club-Fans noch die 1:5-Klatsche von vor einem Jahr in Erinnerung sein – auch weil sie ihnen beim letzten Aufeinandertreffen vor gut einer Woche von den Fürther Anhängern mit einer großen Choreo unter die Nase gerieben wurde.

Detailliert hatten die Fürther Ultras noch einmal jedes einzelne Tor der Spielvereinigung graphisch aufgearbeitet. Dazu gab es zahlreiche große Bierdeckel zu sehen, auf denen das Ergebnis des Fürther Triumphs zu sehen war. Denn schließlich, so die sinngemäße Übersetzung des Spruchbandes, das die Choreographie rahmte, würde man den Gegner auch auf einem Bierdeckel auseinandernehmen.

Anzeige

Weil die Anschaffung der Choreo-Materialien jedoch „ein großes Loch“ in die Kasse der Horidos gerissen habe, bittet die Gruppe nun um Spenden. Mit Gesamtkosten von 6.461,72 Euro war die Aktion die teuerste der Gruppengeschichte. Gespendet werden kann bei den nächsten beiden Heimspielen am Horidos-Infostand, im Vereinsheim der Sportfreunde Ronhof, bei den fliegenden Spendensammlern im Stadion oder auch per Überweisung auf das unten genannte Konto:

HORIDOS 1000
IBAN: DE98 7625 0000 0040 1460 94
BIC: BYLADEM1SFU
Verwendungszweck: Derbysieger-Choreo

Ab einem Spendenbeitrag von fünf Euro, gibt es ein kleines Geschenk der Horidos.

Nachfolgend die Kostenaufstellung der Gruppe:

Bierfilzli: 1.060,65 €
Fahnenstoff: 1.456,32 €
Stoff für Spruchband und Blockfahnen: 1.739,45 €
Fahnenstecken: 800,00 €
Farben: 658,50 €
Klebebänder: 242,97 €
Sonstiges (Kleber, Kabelbinder, Holzlatten, etc.): 503,83 €
Arbeitszeit: unbezahlbar

Gesamtkosten: 6.461,72 €