Anzeige

National

„Für immer Ruhrstadion“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 30. Oktober 2015

Bis zum Ende der aktuellen Saison heißt die Spielstätte des VfL Bochum noch „Rewirpowerstadion“, dann läuft der Vertrag mit dem aktuellen Namenssponsor aus. Um zu verdeutlichen, dass das Stadion an der Castroper Straße für die VfL -Fans für immer den Namen „Ruhrstadion“ tragen wird, soll es nach dem heutigen Heimspiel gegen den FC St. Pauli einen Fanmarsch geben. 

Gegen 20:45 Uhr wollen sich die Fans des VfL Bochum von der Tankstelle gegenüber des Stadions zu Fuß in Richtung Innenstadt in Bewegung setzen und so unterstreichen, „dass für uns VfLer unsere Hütte immer den Namen Ruhrstadion tragen wird und dies keine Geldsumme dieser Welt jemals ändern wird“, heißt es von den Initiatoren auf Facebook.

FÜR IMMER RUHRSTADION MARSCH UND OSTKURVE PARTYWie sicherlich den Meisten bekannt sein wird, nähern sich die…

Anzeige

Posted by Blick in die Kurve on Dienstag, 20. Oktober 2015

In der Bochumer Innenstadt wird es dann anschließend in der Diskothek „Raum Eins“ eine große Ostkurven-Party geben.

Zuletzt hatte auch die örtliche Vertretung der rechtsextremen NPD versucht, sich bei den VfL-Anhängern anzubiedern, indem sie via Twitter verkündete, die Forderungen der Fans zu unterstützen. Die Bochumer Fans zeigten in den vergangenen Spielen jedoch deutlich, dass sie auf diese Unterstützung gerne verzichten und teilten auf Spruchbändern mit: „Tradition vor Kommerz, Geschichte vor Konzern, NPD vor´n Kopp!“ und „NPD: Lauft am Freitag auf und es gibt ´ne dicke Reise!“