Anzeige

International

Für eine bessere Geräuschkulisse

Autor: Zienau Veröffentlicht: 20. Januar 2015
Quelle: imago

Ein Fanklub von Manchester City hat beim Verein einen Vorschlag für ein besonderes Projekt eingereicht. Sie wollen im Etihad Stadion eine sogenannte „Singing Area“ einführen, in der sich Fans, die Lust auf Singen haben, sammeln können und so zu einer Verbesserung der Atmosphäre beitragen können.

Momentan wird das Stadion des Klubs ausgebaut. 6000 neue Plätze erhöhen die Gesamtkapazität auf 54.000 Zuschauer. Vom Ausbau betroffen ist die Südtribüne des Stadions, genauer Block 114 und 115, wo sich die Gästefans aufhalten. Diese werden durch die Umstrukturierung auf den unteren Rängen zusammengefasst. Dadurch entsteht auf den höheren Rängen ein großer Block, der momentan nicht von Dauerkartenbesitzern besetzt ist.

Anzeige

Die „Group 1894“ möchte diese große, verfügbare Fläche nutzen, um die Atmosphäre während der Spiele zu verbessern. Dort sollen sich nämlich Fans ansiedeln, die große Lust darauf haben, lautstark zu singen und anzufeuern. Da die Plätze neu entstehen, müsste kein anderer Fan seinen Platz für den neuen Gesangsblock räumen.

Durch das Bündeln dieser singenden Unterstützer bieten sich viele Vorteile. Ein Sprecher der Fangruppe meinte, im Gespräch mit den „Manchester Evening News“, dass es viele Fans gäbe, die gerne singen würden, sie aber zu weit verstreut seien, um wirklich effektiv zu sein. Würde man sie in einem Block zusammenfassen, könnten sie zum einen besser zusammenarbeiten und zum anderen eine viel höhere Lautstärke erreichen. Dadurch könne man eine vollkommene Geräuschkulisse etablieren, da die Fangesänge aus jeder Ecke des Stadions kommen könnten. Somit würde auch die Fanpräsenz hinter dem gegenüberliegenden Tor stark zunehmen.

„Es ist richtig es zu tun und es ist der richtige Zeitpunkt es zu tun“, so das Schlusswort der Group 1894. Der Verein will den Vorschlag prüfen. Letzte Saison hatte bereits der Stadtrivale Manchester United mit dem Konzept der „Singing Area“ experimentiert.