Anzeige

International

Fünf Angeklagte nach Platzsturm und Schlägerei

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 12. November 2014
Quelle: imago

Das Testspiel zwischen Maccabi Haifa und dem OSC Lille am 23. Juli in Bischofshofen musste abgebrochen werden, weil propalästinensische Fans das Spielfeld stürmten und Spieler des israelischen Clubs aus Haifa angriffen. Nun wurden fünf Männer angeklagt.

Laut Angaben des ORF wurden zwei der fünf Täter wegen Verhetzung, die anderen drei wegen Körperverletzungsdelikten angeklagt. Es handelt sich bei den mutmaßlichen Tätern um drei Österreicher und zwei Türken im Alter zwischen 18 und 20 Jahren, die aus der Umgebung von Bischofshofen kommen.

Einer der Angeklagten, ein 19-jährige Österreicher soll dem Haifa-Spieler Eval Meshumar einen Fußtritt gegen das Bein versetzt haben, sodass Meshumar eine Brustkorbprellung und eine Beinverletzung erlitten haben soll. Ein weiterer mutmaßlicher Täter soll ihn ebenfalls durch einen Tritt verletzt haben. Versuchte, absichtlich schwere Körperverletzung lautet die Anklage der Staatsanwaltschaft.

Anzeige

Der jüngste Angeklagte, ein 18-jähriger Türke,  habe versucht den Maccabi-Spieler Dekel Keinan zu verletzten. Die fünf Angeklagten schwiegen bisher zu den Anschuldigungen. „Ob sie die vorgeworfenen Taten tatsächlich begangen haben, wird sich in der Hauptverhandlung klären“, so ihr Verteidiger Kurt Jelinek gegenüber der APA.

Gegen drei der pro-palästinensischen Männer laufen bereits weitere Anklageverfahren wegen fahrlässiger und schwerer Körperverletzung sowie Sachbeschädigung.

 

rs