Anzeige

National

Führendes Mitglied der Kölner Fanszene offenbar schwer verletzt

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 23. September 2014
Quelle: Screenshot: Youtube

Nach neuesten fanzeit-Informationen ist bei den Krawallen vor dem rheinischen Derby ein hochrangiges Mitglied der Kölner Fanszene schwer verletzt worden.  

Bei den Auseinandersetzungen vor der Kölner Südkurve soll ein ehemaliger Vorsänger der Wilden Horde so schwer verletzt worden sein, dass er umgehend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus und dort direkt auf die Intensivstation gebracht werden musste.

Über seinen Gesundheitszustand gibt es unterschiedliche Angaben. Verschiedenen Quellen zufolge soll er neben einer Gehirnerschütterung starke Gesichtsverletzungen davon getragen haben.

Anzeige

Die Polizei Köln konnte bislang keine genaueren Auskünfte über den Sachverhalt geben, da die Aufbereitung des Polizeieinsatzes und die Videoanalysen laut Aussage des Polizeisprechers noch andauern würden.

Offenbar wurde der verletzte Kölner Opfer von Ausschreitungen, von denen ein Ausschnitt in nachfolgendem Video zu sehen ist. Ob es sich im Video bei der am Boden liegenden Person um den ehemaligen Vorsänger handelt, ist zurzeit jedoch noch unklar.

Update: Karlo Kreitz von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Köln bestätigte auf fanzeit-Anfrage, dass in Folge der Ausschreitungen auf den Jahnwiesen eine Person mit Gesichtsverletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Ob diese Person jedoch in dem Video zu sehen ist, könne nicht gesagt werden.

st