Anzeige

National

„Fuck the Police!“ – Gericht verurteilt Augsburg-Fan

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 29. Juni 2016
Quelle: imago

Weil er in Richtung eines Polizisten „Fuck the Police!“ gerufen haben soll, wurde ein Fan des FC Augsburg nun zu einer Geldstrafe verurteilt. Auch der Verweis auf das gleichnamige Lied der Hip-Hop-Crew NWA konnte die Verurteilung nicht verhindern. 

Anzeige

Nach dem Spiel gegen den SV Werder Bremen im vergangenen November soll die Parole gefallen sein, als ein USK-Kommando der Beritschaftspolizei einige Augsburger Ultras eingekesselt hatte. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, argumentierte die Anwältin des Angeklagten vor Gericht, dass ihr Mandant lediglich den gleichnamigen NWA-Song zum Besten gegeben habe. Zwei Polizisten widersprachen dieser Darstellung jedoch. Das Gericht verhängte daraufhin einen Strafbefehl in Höhe von 750 Euro gegen den FCA-Fan.

Das Urteil ist insbesondere vor dem Hintergrund des „ACAB“-Entscheids, den das Bundesverfassungsgericht kürzlich verkündete, interessant. Darin hatten die Verfassungsrichter erklärt, dass die Parole „ACAB“ nicht ohne weiteres eine Kollektivbeleidigung darstelle. Dies gelte insbesondere, wenn sich der Ausdruck nicht offensichtlich gegen eine bestimmte Person oder Gruppe richte. Beim vorliegenden Augsburger Fall sah das Gericht diese Bedingung für die Erfüllung des Tatbestands der Beleidigung jedoch offenbar als erfüllt an.