Anzeige

National

Freie Fahrt für Schalke-Fan

Autor: Zienau Veröffentlicht: 23. Januar 2015
Quelle: imago

Das Ausreiseverbot für einen Schalke-Fan ist offiziell ungültig. Die Bundespolizei hat eingeräumt, dass das Verbot unbegründet war. Dem Fan drohen keine weiteren Konsequenzen.

Nach den Vorfällen am Dortmunder Flughafen, wo im März 2013 einige Dortmunder und Schalker Fans aneinander gerieten, wurde, während der Ermittlungen, der Name des Mannes in die Datei „Gewalttäter Sport“ eingetragen. Eine Anklage oder weitere Einträge fanden jedoch nicht statt.

Anzeige

Als nun der Anhänger des S04 zu dem Champions League Spiel seines Vereins beim FC Basel anreisen wollte, wurde er an der  Grenze von Polizeibeamten gestoppt. Nach kurzer Rücksprache mit der Bundespolizei Gelsenkirchen, wurde dem Fan die Ausreise verweigert. Die Gelsenkirchener Polizisten behaupteten, dass der Mann bei Auswärtsfahrten öfters „polizeilich in Erscheinung“ getreten sei, was offensichtlich nicht der Wahrheit entspricht.

Dies wurde nun auch von der Bundespolizei eingesehen, das Reiseverbot wurde aufgehoben und der Fan wurde für seine Unkosten entschädigt.