Anzeige

National

Freiburg-Fans schließen sich Fürther Teilboykott an

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 04. April 2016
Quelle: imago

Heute Abend empfängt die SpVgg Fürth den SC Freiburg. Um ein Zeichen für fangerechte Anstoßzeiten zu setzen, wollen die Heimfans die ersten zehn Spielminuten vor dem Block verbringen. Nun kündigen die SCF-Fans an, sich der Fürther Aktion anzuschließen.

„Wir werden uns diesem Protest anschließen und freuen uns über jeden, der mit uns ein Zeichen für fangerechte Anstoßzeiten setzt“, heißt es auf der Website der Freiburger Ultragruppe Corillo. „Wie wichtig dieser Protest ist, zeigt auch ein Blick auf unseren Spielplan: Bis zum letzten Spieltag in Berlin spielen wir auswärts kein einziges Mal mehr am Wochenende“, begründen die Ultras ihre Aktion.

Die Anhänger fordern von den Verbänden ein Ende der Spieltagszerstückelung, weniger Spieltermine unter der Woche, die komplette Abschaffung Englischer Wochen, eine frühere Bekanntgabe der Spieltermine, die Berücksichtigung von Faninteressen bei der Spielansetzung sowie unabhängige Spieltermine von 1. und 2. Bundesliga.

Anzeige

DAS STADION DIE ERSTEN 10 MINUTEN LEER LASSEN – FÜR FANGERECHTE ANSTOßZEITEN!Alle weiteren Informationen zum Protest…

Posted by nur-der-scf.de on Sonntag, 3. April 2016

„Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, werden wir, wie zu Beginn bereits erwähnt, den Block die ersten zehn Minuten frei lassen, um den Verantwortlichen zu zeigen was passiert, wenn bald keiner mehr aufgrund der Anstoßzeiten ein Spiel live im Stadion verfolgen kann“, heißt es auf nur-der-scf.de.