Anzeige

National

Frankfurt- und Schalke-Fans zeigen Größe

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 12. April 2014

Das Fußballspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt geriet für 61.973 Zuschauer zeitweise in den Hintergrund. Ein Schalker Fahnenschwenker erlitt während der ersten Halbzeit eine Herzattacke und musste noch auf dem Feld reanimiert werden, wurde anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Gäste konnten die Aktion von ihrer Kurve aus kaum übersehen – und zeigten Größe: Die Eintracht-Fans stellten den Support ein, auch der königsblaue Anhang schwieg, als sich die schlimme Nachricht in der Arena verbreitete. Für das pietätvolle Verhalten hatte auch S04-Manager Horst Heldt besonders lobende Worte übrig und sprach von einer sehr sensiblen Reaktion. „Fußball ist das eine, ein Menschenleben ist wichtiger“, sagte Martin, ein bekannter Frankfurter Vorsänger gegenüber der WAZ.

Anzeige

Auch auf Schalker Seite ist der Vorfall noch lange nach dem Spiel natürlich ein großes Thema. Der User BuddaCrash schrieb im Fanforum Schalker Block 5: „Eine Fanmasse kann Verstand besitzen – das ist doch der Punkt. Gerettet wurde er von den Sanitätern, nicht von mir, den Frankfurtern oder der Nordkurve. Aber vielleicht auch durch das stille Daumendrücken…“

Die beste Nachricht der Geschichte: Der Betroffene selbst hat sich heute schon wieder selbst gemeldet und sich für die Genesungswünsche bedankt.