Anzeige

National

Frankfurt-Fans wollen Stadionnamen zurückkaufen

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 22. August 2014
Quelle: Muns via wikiCommons | CC BY-SA 4.0

Commerzbank-Arena“ heißt die Spielstätte von Eintracht Frankfurt offiziell, für die Fans ist es immer noch das „Waldstadion“. Weil der Vertrag mit dem Namenssponsor im nächsten Sommer ausläuft, wollen die Fans sich nun „ihren“ Stadionnamen zurückkaufen. Mit einem verrückten Plan.

Die Frankfurter Fanorganisation „Nordwestkurve“ ruft auf ihrer Webseite dazu auf, am Samstag, den 13.09.2014, einen Tag vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg um 16 Uhr an die Bockenheimer Warte zu kommen, um dort gemeinsam Lotto zu spielen. Mit einem möglichen Millionengewinn soll dann der Stadionname zurückgekauft werden.

Anzeige

Falls weniger Geld als benötigt zusammenkommt, möchte die Nordwestkurve trotzdem in die Verhandlungen um den Stadionnamen einsteigen, um sich zumindest für einen kurzen Zeitraum die Namensrechte zu sichern. Sollte die Eintracht ablehnen, soll der gesamte Gewinn der Jugendabteilung des Vereins gespendet werden.

Vor allem möchte die Fanorganisation mit der Aktion darauf hinweisen, „dass wir mit dem Sponsoren-Schriftzug auf unserem Stadion nie einverstanden sein werden!“

fn