Anzeige

National

Fortuna will offizielle Fanklubs einführen

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 05. März 2015
Quelle: imago

Fortuna Düsseldorf gab Mittwoch bekannt, dass man die Zusammenarbeit mit den diversen Fanklubs des Vereins vertiefen möchte. Dazu sollen einzelne Gruppen die Möglichkeit bekommen offizieller Fortuna-Fanklub zu werden und im Gegenzug Privilegien erhalten. Auf facebook kommentierten einige Fans den Vorschlag kritisch: Sie fürchten, durch die Bindung an den Verein, einen Kontrollverlust.

Zu den angedachten Vorteilen für offizielle Fanklubs sollen die Erlaubnis zu Verwendung des Vereinslogos sowie die Möglichkeit bei Fanklub-Veranstaltungen Verantwortliche oder Spieler des Vereins einzuladen gehören. Im Gegenzug sollen sich interessierte Fanklubs dazu verpflichten, sich an die Richtlinien des Vereins zu halten. In der Mitteilung heißt es dazu: „Ziel eines jeden offiziellen Fanclubs muss es sein, das Ansehen der Fortuna und ihrer Fans nach außen zu fördern.“

Anzeige

Alle interessierten Gruppierungen können sich kostenlos einschreiben. Voraussetzung dafür ist, dass Name und Logo mit der Fanbetreuung von Fortuna abgestimmt wurde, der Klub mindestens sieben Mitglieder hat und zwei Ansprechpartner für den Verein zur Verfügung stellt.

Das Vorhaben stieß bei facebook nicht auf ungeteilte Zustimmung: „Damit will der Vorstand den Fanclubs einen Maulkorb verpassen. Die tollen Privilegien sind lächerlich.“, schrieb beispielsweise eine Nutzerin.