Anzeige

National

Fortuna Köln verbietet Jubiläums-Choreo der Eagles

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. Dezember 2016
Quelle: Fortuna Eagles

Nach der Pyroshow beim SC Paderborn und der damit verbundenen Geldstrafe durch das DFB Sportgericht hat Fortuna Köln den Ultras der Fortuna Eagles die Durchführung einer Choreografie zum eigenen 30. Geburtstag untersagt. Die Gruppe will daher die ersten 20 Minuten der Partie gegen die U23 des FSV Mainz 05 am Samstag boykottieren.

Anzeige

Seit Anfang des Jahres arbeitete Deutschlands älteste Ultragruppe nach eigenen Angaben an der Choreo zum 30. Jubiläum. Noch Anfang der Woche habe der Verein sein Einverständnis zu der Aktion gegeben, dieses jedoch am Donnerstag zurückgezogen. Grund dafür dürfte die Pyroshow der Eagles beim Auswärtsspiel in Paderborn sein, über die sich der Verein sehr verärgert zeigte.

Aus Protest gegen diese Maßnahme rufen die Fortuna Eagles nun für das Heimspiel gegen Mainz in Absprache mit den anderen aktiven Fangruppen dazu auf, „die ersten 20 Minuten geschlossen vor dem Stadion zu verbringen um dann gemeinsam das letzte mal in diesem Jahr nochmal alles für unseren Verein zu geben und zu zeigen was Fankultur bedeutet.“ Die Ultras betonen dabei, dass sich der Protest nicht gegen die Mannschaft, sondern ausschließlich gegen die „Feinde der Fankultur“ richte.