Anzeige

National

Flogen Fahrräder und Flaschen von beiden Seiten?

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 02. April 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Das Polizeipräsidium Freiburg hat nach der Massenschlägerei am Fanprojekt des SC Freiburg zwischen Heimfans und Nürnberger Anhängern am vergangenen Samstag inzwischen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Am Mittwoch gaben die Beamten noch einmal den neuesten Stand der Dinge bekannt. Der hält durchaus einige neue Wendungen bereit.

Anzeige

Stand bisher lediglich der Vorwurf im Raum, dass Nürnberger Anhänger sogar mit Schrauben und Nägeln gefüllte Flaschen in Richtung der Freiburger Fans geworfen hätten, liest es sich inzwischen so, dass die Flaschen auch in die andere Richtung geworfen wurden. Ferner heißt es in dem Polizeibericht, dass von einem Gästefan sogar zwei Fahrräder in die Menschenmenge geschleudert worden sei. Die Polizei ist derzeit noch damit beschäftigt, Videoaufnahmen der Auseinandersetzung auszuwerten. Die Qualität der Aufzeichnungen reiche vermutlich aus, um Täter anhand der Bilder ausfindig zu machen. Gewalttätern drohe ein bundesweites Stadionverbot, heißt es in der Mitteilung.

Ferner suchen die Beamten noch immer weitere Geschädigte. Bisher sind lediglich drei Verletzte bekannt geworden, es waren aber wohl weit mehr betroffen. Mit belastbaren Ergebnissen rechnen die Ermittler in drei bis vier Wochen.