Anzeige

International

FIFA überprüft Nazi-Parolen, Grindel fordert striktere Ticketvergaben

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. September 2017
Quelle: imago

Die FIFA prüft derzeit die Möglichkeit Untersuchungen einzuleiten, wartet aber noch auf einen Bericht vom Länderspiel. Auch der DFB fordert Konsequenzen.

Anzeige

Wie eine Sprecherin am Montag bestätigte werden die Gesänge der deutschen Fans hinsichtlich das Anti-Diskriminierungs-Systems der FIFA überprüft. Über weitere Untersuchungen kann jedoch erst nach der Sichtung des offiziellen Spielberichts entschieden werden. Diese Berichte werden für alle WM-Qualifikationsspiele angefertigt, der betreffende lag gestern noch nicht vor.

DFB-Präsident Reinhard Grindel fordert seinerseits stärkere Kontrollen bei der Vergabe von Tickets. Seine Aussage: „Wir müssen gemeinsam mit den europäischen Verbänden über die Ticketvergabe diskutieren und  Wege finden, die europaweit mehr Kontrolle gewährleisten“ könnte in Richtung personalisierte Tickets abzielen.

Laut Eurosport sind außerdem bereits einige Besucher des Spiels identifiziert worden. Dabei soll es sich um dreizehn Anhänger aus Dresdner Umfeld handeln. Ob diese Personen an den Gesängen beteiligt waren oder anderweitig straffällig geworden sind, ist allerdings nicht bekannt.