Anzeige

National

Feuriger Freitagabend

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 11. März 2017
Quelle: imago

In gleich drei Stadien ging es am Freitagabend in Sachen Pyrotechnik hoch her. 

So zündeten Fans des FC St. Pauli beim Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin zum Einlaufen der Mannschaften hinter einem Banner mit der Aufschrift „St. Pauli ist die einzige Möglichkeit“ jede Menge Bengalos:

St. Pauli is on Fire! #fcsp #fcspfcu #pyro

Ein Beitrag geteilt von Fanzeit (@fanzeit) am

Anzeige

Etwa zur gleichen Zeit in Aue erleuchteten die Ultras von Rheinfire Karlsruhe anlässlich des 15-jährigen Bestehens den Abendhimmel des Erzgebirges mit einem großen Feuerwerk:

Rund zwei Stunden später waren es dann Ultras des SV Werder Bremen, die im Gästeblock bei Bayer Leverkusen ebenfalls tief in die Feuerwerkskiste griffen und jede Menge Pyrotechnik abbrannten:

Alle drei Vereine müssen wohl nun mit einer Strafe durch das DFB-Sportgericht rechnen, das wegen seiner undurchsichtigen Rechtssprechung zuletzt wieder vermehrt in den Fokus der Kritik geraten ist.