Anzeige

International

Feierwut hinterlässt Spuren in Chile

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 20. Juni 2014
Quelle: imago

Die Freude über den 2:0-Sieg über Spanien bei der Weltmeisterschaft in Brasilien hat bei vielen Fans der chilenischen Mannschaft offenbar die Sicherungen durchbrennen lassen: Laut Medienberichten wurden in der Party-Nacht in Chiles Hauptstadt Santiago 527 Busse zerstört. Acht Fahrzeuge wurden sogar offenbar kurzzeitig entführt.

Anzeige

Darüber hinaus soll zu Handgreiflichkeiten mit Busfahrern gekommen sein, in deren Folge offenbar drei Fahrer mit schwereren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert wurden.

Außerdem sollen chilenische Fans nach dem Einzug ins Achtelfinale ihrer Mannschaft zahlreiche Palmen auf der Allee Alameda angezündet haben.