Anzeige

National

FCN-Fans wollen eigenen Spendenrekord brechen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 31. Oktober 2016
Quelle: imago

In der vergangenen Saison stellten die Fans des 1. FC Nürnberg im Gästeblock des Millerntor-Stadions einen Spendenrekord zugunsten der Trinkwasser-Initiative „Viva con Agua“ auf. Beim erneuten Gastspiel auf St. Pauli am Montagabend wollen sie diesen Rekord nun verbessern.

Anzeige

So rufen die Ultras Nürnberg gemeinsam mit den „Clubfans Norddeutschland“ erneut dazu auf, Pfandbecher zu spenden. Die Erlöse daraus gehen jeweils zur Hälfte an Trinkwasserprojekte von Viva con Agua in Äthopien sowie an einen FCN-Fan, der sich in Simbabwe für Aids-Waisen und andere hilfsbedürftige Kinder engagiert.

Zudem werden die Clubfans Norddeutschland erneut mit einem Info-Stand im Gästebereich vertreten sein, an dem Trinkwasser gegen freiwillige Spenden für Viva con Agua ausgeschenkt wird.

In der letzten Saison spendeten die Nürnberger Anhänger bei ihrem Gastspiel am Millerntor 478 Becher und stellten damit einen Rekord auf. Diesen wollen die Clubberer am Montagabend nun brechen: „Da diese Saison immer mehr Gästefans über die Aktionen informiert werden, sollte dies ein zusätzlicher Anreiz sein, den Spendenrekord von letzten Jahr noch einmal zu überbieten!“, heißt es in dem Aufruf.

One Response to “FCN-Fans wollen eigenen Spendenrekord brechen”

  1. Harry sagt:

    Clubfans brechen eigenen Spendenbecherrekord am Millerntor – für Viva con Agua und für Max

    Unter dem Motto „Clubfans jagen eigenen Rekord am Millerntor – Erneute Spendenaktion für Wasserprojekte von Viva con Agua“ wurden beim Glubb-Spiel am Montag Spendenbecher im Gästeblock gesammelt. Dank breiter Information über die Aktion im Vorfeld haben wir es geschafft, unseren eigenen Rekord von 478 Bechern aus letzter Saison auf sagenhafte 634 Becher auszubauen! Die Messlatte für Auswärtsfans liegt nun sehr hoch.
    Der Spendenerlös i.H.v. 951 € wird wie angekündigt zu je 50% an Viva con Agua sowie an Max für seine Spendenaktion „Clubfans helfen Max – Max hilft Kindern in Simbabwe“ weitergeleitet. Die Clubfans Norddeutschland runden den Anteil für Max auf volle 500,- € auf.
    Beim Spiel am Millerntor sowie bei der Lesung aus der Club-Fibel am Sonntag in der Minibar, bei der 55 Personen teilgenommen haben, hatten Clubfans ebenfalls die Möglichkeit, Geld zu spenden. Insgesamt konnten wir in der Spendendose 134,81€ zählen, die ebenfalls an Viva con Agua und damit direkt in Trinkwasserprojekte in Äthiopien gehen.

    Ein herzlicher Dank im Namen von Max und Viva con Agua an ALLE Glubberer für eure Spenden. Außerdem möchten wir uns für die gute Kommunikation und Information im Vorfeld bei der FCN-Fanbetreuung, dem Supporters-Club Nürnberg, Ultras Nürnberg sowie der Schalker Filiale Hamburg bedanken, ohne die ein solches Ergebnis nicht möglich gewesen wäre!

    Wer mehr über Viva con Agua erfahren möchte, kann sich gerne auf http://vivaconagua.org/ informieren.

    Rot-schwarze Grüße aus Hamburg!
    Clubfans Norddeutschland & Viva con Agua

Schreibe einen Kommentar