Anzeige

National

FCM-Fan schwebt in Lebensgefahr

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 04. Oktober 2016
Quelle: imago

Nach dem Sturz aus einem fahrenden Zug kämpft ein Fan des 1. FC Magdeburg um sein Überleben. Unterstützung erfährt er dabei aus der Fanszene. 

Anzeige

In der Nacht von Samstag auf Sonntag stürzte der FCM-Fan nach dem Spiel seines Vereins gegen Holstein Kiel bei Haldensleben, wo er zugestiegen war, aus einer fahrenden Regionalbahn. Das berichtet unter anderem die Volksstimme. Laut Zeugenaussagen soll er zuvor mit Fans des Halleschen FC in Streit geraten sein, die nach ihrem Auswärtsspiel bei Fortuna Köln ebenfalls in den Zug gestiegen waren. Ob der FCM-Fan möglicherweise aus dem Zug gestoßen wurde oder ob es sich um einen tragischen Unfall handelt, will die Polizei nun anhand von Videomaterial ermitteln.

Um den schwer verletzten 25-Jährigen zu unterstützen, versammelten sich am Montag mehr als hundert FCM-Fans vor dem Krankenhaus, in dem der Betroffene behandelt wird. Dort zeigten sie ein großes Banner mit der Aufschrift: „Kämpfe Hannes!“. Wie die Volksstimme unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtet, befand sich der Mann auch am Montag noch in akuter Lebensgefahr. Offenbar lag der FCM-Fan über eine Stunde verletzt an der Strecke, bevor er entdeckt wurde.