Anzeige

National

FCB und 1860: Hilfe für Flüchtlinge

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 03. September 2015
Quelle: imago

Flüchtlinge in München können sich über Unterstützung der beiden großen Münchner Vereine freuen. Der FC Bayern spendet Geld und mehr, die 1860-Fans laden zum Heimspiel gegen RB Leipzig ein.

Aus einer Pressemitteilung des FCB geht hervor, dass zusammen mit der Stadt München und dem Land Bayern „finanzielle, materielle und praktische Hilfe“ geleistet werden soll. Der FC Bayern München nennt auch eine genaue Zahl: Eine Million Euro aus einem Freundschaftsspiel werden sie zur Verfügung stellen. Ebenso wird durch die Jugendabteilung ein Trainingscamp geplant, in dem Kinder und Jugendliche beim FCB trainieren können.

Anzeige

Beim Heimspiel gegen den FC Augsburg werden die Bundesliga-Stars mit „je einem deutschen Kind und einem Flüchtlingskind an der Hand (…) einlaufen.“ Die komplette Pressemitteilung findet ihr hier. Auch die Schickeria, Ultras vom FCB, sprechen sich oft und offen gegen Rassismus und Flüchtlingshetze (siehe Titelbild) aus.

Auch 1860-Fans engagieren sich

Unter dem Motto „München hält zam“ planen auch die 1860-Anhänger eine Aktion für Flüchtlinge. Am 27.9. wollen Löwen-Fans jeweils ein Ticket für sich und ein Ticket für einen Flüchtling kaufen. „Der gemeinsame Stadionbesuch als weiß-blauer Willkommensgruß.“ Auch Leute, die selber nicht zum Spiel kommen können, haben schon ihre Unterstützung angekündigt und spendieren Tickets, die als PDF an eine E-Mail-Adresse geschickt und gesammelt werden.

Beim Verein selbst kam die Aktion auch gut an. „Wir runden die Ticketanzahl dann großzügig auf“, kündigt 1860-Geschäftsführer Markus Rejek an.