Anzeige

National

FCA-Ultras machen für Derby gegen 1860 mobil

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 10. Oktober 2017
Quelle: imago

Am Sonntag kommt es in der Regionalliga Bayern zum Derby zwischen der U23 des FC Augsburg und dem TSV 1860 München. Das Spiel wird wohl vor einer Rekordkulisse stattfinden. Auch die Augsburger Ultras machen für die Partie mobil. 

„Das Spiel gegen die blaue Brut steht bevor. Die Marschrichtung ist klar: Entschlossen und energisch im Stadion und darüber hinaus!“, heißt es in einem Flyer der Augsburger Ultragruppe Legio Augusta.

Auch wenn es nur die zweite Mannschaft des FCA ist, für die Ultras ist das Spiel „das einzige ernstzunehmende Derby“. Dementsprechend gebe es „keine Ausreden“.

Die Ultras wollen am Sonntag „geschlossen und organisiert auftreten und den Blauen nicht die Stimmungshoheit in unseren vier Wänden überlassen. Um eine Fantrennung gewährleisten zu können, wird die Partie in der Augsburger Arena ausgetragen.

Anzeige

Dort wollen die Ultras verhindern, dass es zu einem ähnlichen Szenario wie beim ersten Gastspiel der Augsburger in der Allianz Arena im Jahr 2007, als rund 40.000 FCA-Fans die Partie zu einem Heimspiel machten. „Die Blöße selbiges zu erleben, wollen wir uns nicht geben“, so die Ultras, die im Augsburger Stadtgebiet zudem einige Plakate angebracht haben:

Dabei helfen dürfte der Umstand, dass der FC Augsburg allen Dauerkarten-Besitzern freien Eintritt für das Spiel gewährt. Insgesamt rechnet der Verein mit rund 20.000 Fans, darunter etwa 7.000 Anhänger aus München. Diese Zahl würde zugleich einen neuen Zuschauerrekord für die Regionalliga Bayern bedeuten.

Schreibe einen Kommentar