Anzeige

National

FCA-Fans können anonym beim Kampf gegen den Schwarzmarkt helfen

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 04. April 2018
Quelle: imago

Wenn der FC Bayern München in der Stadt ist, blüht der Schwarzmarkt. Das gilt auch beim FC Augsburg. Im Kampf gegen überteuerte Tickets auf unautorisierten Plattformen, hat sich der Verein nun eine neue Maßnahme einfallen lassen. 

Anzeige

So stellt der Klub beim Spiel gegen den Rekordmeister rund um das Stadion Sammelboxen auf. Dort können Fans nach dem Spiel ihr Ticket anonym einwerfen, wenn sie dafür mehr als den regulären Preis bezahlt haben.

Der FC Augsburg will dann überprüfen, auf welchem Weg die Tickets zu den Käufern geraten sind. Die Käufer hingegen haben aufgrund der anonymen Ticket-Abgabe keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten.

Darüber hinaus können FCA-Fans zur Unterstützung des Vereins auf einem Flyer freiwillige Angaben machen, um dem FC Augsburg die Möglichkeit zu geben, gegebenenfalls Rückfragen zum Kauf der Eintrittskarten zu stellen.