Anzeige

National

FC-Fans greifen Hamburger Fanhaus an

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Januar 2018
Quelle: Jeronimo Ort

Vor dem Kellerduell zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln ist es Samstag zu Auseinandersetzungen gekommen.

Laut Polizeiangaben lief eine Gruppe von rund 70 Kölner Fans gegen 16:15 Uhr in Richtung des HSV-Fanhauses in der Hamburger Stresemannstraße. In dem Haus, in dem auch das HSV-Fanprojekt beheimatet ist, trifft sich die Hamburger Fanszene regelmäßig vor Heimspielen.

Anzeige

Mit den anwesenden HSV-Fans kam es dann vor dem Fanhaus zu handgreiflichen Auseinandersetzungen. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstock ein, um die Fanlager zu trennen.

In diesem Zusammenhang wurden vier HSV-Fans und ein Kölner Anhänger vorläufig festgenommen. Anschließend stellten die Beamten die Identitäten von 107 FC-Fans fest. Da die Maßnahme bis 22:15 andauerte, verpassten die Kölner den wichtigen Auswärtssieg ihrer Mannschaft im Volksparkstadion.

Bei den Kontrollen fanden die Polizisten sogenannte Passivbewaffnung, Pyrotechnik, Vermummungsmaterial und Betäubungsmittel. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.