Anzeige

National

FC-Fans erringen juristischen Sieg gegen Bild-Zeitung

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. Dezember 2016
Quelle: imago

Ein Fanclub des 1. FC Köln hat vor Gericht einen Sieg gegen die Bild-Zeitung errungen. Diese hatte ohne Erlaubnis ein Foto des Fanclubs für einen Artikel verwendet. 

Dabei handelte es sich um das Bild eines Spruchbands, das die Kölner Ultragruppe Coloniacs beim Heimspiel gegen den FC Augsburg präsentiert hatte. Mit der Aufschrift „Grüngürtel mit FC oder mit Gürteln auf Grüne! ;)“ spielten die Ultras auf den Protest der Grünen gegen den Bau eines Leistungszentrums im Kölner Grüngürtel an.

Ob des vermeintlichen Aufrufs zur Gewalt an Politikern ließ sich die Bild-Zeitung nach dem Spiel in ihrer Print-Ausgabe zu einem Artikel mit der Überschrift „Plakat-Skandal im Stadion: FC-Fans drohen Grünen mit Prügel“ hinreißen. Ohne sich zuvor die Erlaubnis einzuholen, verwendete der zuständige Redakteur dafür das Bild des FC-Fanclubs „Rote Böcke“. Und weil es besser zum angeblichen Skandal passte, schnitt er den Smiley, der den ironischen Charakter der Botschaft kennzeichnete, einfach weg.

Anzeige

Der Fanclub entschied sich daraufhin, mit einem Anwalt gegen die Urheberrechtsverletzung vorzugehen – mit Erfolg, wie der Fanclubvorsitzende Daniel Krebs gegenüber der Plattform effzeh.com erklärt: „Sie verpflichten sich das Foto in Zukunft weder zu vervielfältigen noch zu verbreiten oder anderweitig öffentlich zugänglich zu machen, wie es in dem Artikel geschehen ist.“ Zudem muss der Axel-Springer-Verlag einen geringen Schadensersatz sowie die angefallenen Anwaltskosten zahlen. Einen Teil der Summe will der Fanclub nun der FC-Stiftung für einen guten Zweck zukommen lassen.

Übrigens: Auch wenn die Bild-Zeitung vorher gefragt hätte, hätte der Fanclub eine Verwendung des Bildes wohl untersagt. „Speziell der Bild hätten wir das nicht erlaubt – vorher nicht und nachher erst recht nicht. Der Fall hat uns auch mal wieder gezeigt, warum das so ist“, so Krebs gegenüber effzeh.com.