Anzeige

International

FC Chelsea verhängt Stadionverbote

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 20. Februar 2015

Nach der rassistischen Entgleisung einiger Chelsea-Anhänger in der Pariser U-Bahn, ist es dem Verein gelungen drei vermutlich beteiligte Personen zu überführen. Diese erhalten ein vorübergehendes Stadionverbot. Sollte ihre Teilnahme lückenlos bewiesen werden, wird dieses lebenslänglich ausgesprochen.

Wie die Londoner am Donnerstagabend auf ihrer Homepage mitteilten, seien drei Täter identifiziert worden. Vollständig bewiesen sei die Verstrickung in die Aktion aber noch nicht. Die Ermittlungen würden nun weitergeführt, man habe viele Hinweise von anderen Anhängern der „Blues“ erhalten. Auch weiterhin werde um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten und eng mit der Pariser Polizei kooperiert.

Am Dienstagabend war es, vor dem Championsleague-Achtelfinale zwischen dem FC Chelsea und Paris St.Germain, zu einem verabscheuenswerten Zwischenfall gekommen: Chelsea-Anhänger hatten einem dunkelhäutigen Passagier mehrmals den Eintritt verwehrt und dabei „Wir sind Rassisten und so mögen wir das“ gesungen.

Anzeige