Anzeige

National

Fanszene Ingolstadt lädt zum „Bullen Grillen“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 30. Oktober 2014
Quelle: imago

Die Fanszene des FC Ingolstadt wird das Auswärtsspiel bei RB Leipzig am 7. Dezember boykottieren. Die Partie soll stattdessen in Ingolstadt verfolgt werden. Dazu soll symbolträchtig ein gegrillter Ochse als kulinarisches Highlight serviert werden. 

Wie die Fanszene Ingolstadt auf ihrer Webseite ankündigt, sind alle Fans des FCI „ganz egal ob in Fanclubs organisiert oder gelegentliche Stadionbesucher“, dazu eingeladen, das Spiel in der Gaststätte „Mo“ zu verfolgen. Passend zum Motto „Bullen Grillen“ serviert das „Mo“ einen gebratenen Ochsen.

Anzeige

Um die Planung einfacher zu gestalten, bittet die Fanszene sich für den Ochsenbraten mit dem jeweiligen Fanclubnamen und der ungefähren Anzahl an Personen unter bullengrillen@gmx.de anzumelden. Es soll aber auch normale Tageskarten geben.

Vor Anpfiff des Spiels soll es zudem einzelne Redebeiträge zum Thema „RB Leipzig“ geben. Die Fanszene Ingolstadt will in diesem Rahmen auch für Fragen rund um die Themen Fanszene des FCI, Problematik Red Bull und die Unterschiede des Vereins zum Marketingkonstrukt RB Leipzig zur Verfügung stehen.

In der Stellungnahme zum Boykott hatte die Fanszene betont, dass Audi – der Sponsor des FCI –  im Vergleich zu Red Bull ein starker lokaler Partner sei. Des Weiteren setze sich die Ingolstädter Fanszene stark für die Wahrung der Mitgliederrechte ein, was bei RB Leipzig nicht der Fall sei.

fn