Anzeige

National

Fans von Zivilpolizist mit Schusswaffe bedroht?

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 24. September 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Wie anonyme Augenzeugen gegenüber dem Braunschweiger Magazin „abseits“ berichten, soll ein Polizist beim gestrigen Regionalliga-Derby zwischen den Zweitvertretungen von Eintracht Braunschweig und Hannover 96 mehrere Personen mit einer Schusswaffe bedroht haben. 

Anzeige

Der Vorfall soll sich während der Spielunterbrechung bei der Partie ereignet haben. Ein junger Zuschauer sei zu diesem Zeitpunkt von einem in Zivil gekleideten Beamten zunächst in den Schwitzkasten genommen und anschließend zu Boden gebracht worden. Dabei habe sich der Beamte nicht als Polizist zu erkennen gegeben.

Als mehrere Personen dem am Boden liegenden Fan helfen wollten, soll der Beschuldigte eine Pistole gezogen und erst auf den am Boden liegenden Anhänger und dann auch auf weiterer Zuschauer gerichtet haben. Erst zu diesem Zeitpunkt habe er sich als Polizist zu erkennen gegeben.

Die Betroffenen haben gegen den Beamten mittlerweile Anzeige erstattet. Die Polizei Braunschweig will sich nach Angaben des abseits-Magazins frühestens morgen zu den Vorwürfen äußern.