Anzeige

National

Fans beim Spiel zwischen Werder Bremen und Hannover 96 von Böllern verletzt

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 14. Dezember 2014
Quelle: imago

Beim gestrigen Spiel zwischen Werder Bremen und Hannover 96 (3:3) kam es nach Informationen der Hannoverschen Allgemeinen zu einem Zwischenfall, als Böller im Gästeblock gezündet wurden. Zwei Fans wurden dabei verletzt.

Bei einem ansonsten friedlichen Spiel nahm die Polizei Bremen einen 22-Jährigen und einen 31 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest. Ihnen wird vorgeworfen, sogenannte Polen-Böller gezündet zu haben, mit denen zwei Personen leicht verletzt wurden.

Anzeige

Vor dem Spiel wurden zudem sechs Personen wegen Provokationen in Gewahrsam genommen.

Insgesamt bewertet die Polizei die Einschätzung, dass Spiel nicht mehr als „Risiko-Spiel“ einzustufen, als richtig. In erster Linie wurde dies aufgrund der sich geänderten Sicherheitslage entschieden, da die Ultras von Hannover 96 nicht mehr die erste Mannschaft unterstützen. Das Spiel wurde nun als „Gelb-Spiel“ eingestuft. „Gelb-Spiel“ bedeutet, dass die Fans beider Mannschaften rivalisierend, aber nicht verfeindet aufeinandertreffen“, erklärte Polizeisprecher Nils Matthiesen gegenüber dem Weser-Kurier: „Genau so war es auch“

 

st