Anzeige

National

Fans aus dem Osten bekommen in Kiel keine Karten

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 28. Juli 2014
Quelle: imago

Bevor es am 6.August an der Ostsee zum Derby zwischen Holstein Kiel und Hansa Rostock kommt, sorgt der Gastgeber mit einer neuen Strategie im Ticketverkauf bereits im Vorfeld für Aufsehen. Karten außerhalb des Gästeblocks bekommt man für diese Partie nur gegen Vorlage seines Personalausweises – und auch nur dann, wenn man gebürtig nicht aus dem Osten kommt.

Laut „shz“ gab es bei zahlreichen Ticketbestellungen Probleme, langwierige Diskussionen und scheinbar auch Verweigerungen des Kartenverkaufs aufgrund der Geburtsorte der Interessenten. So sollen selbst Fans von Holstein Kiel, die aus dem Osten zugezogen sind und seit einiger Zeit in Kiel wohnen, keine Karte erhalten haben. In der offiziellen Mitteilung von Holstein Kiel findet die gesonderte Kontrolle des Geburtsortes keine Erwähnung, lediglich das Mitbringen eines Personalausweises sei notwendig, um Karten für das Spiel erwerben zu können.

Der Verein aus Kiel möchte mit dieser Maßnahme laut eigenen Angaben für mehr Sicherheit im Holstein-Stadion sorgen. In erster Linie soll durch den kontrollierten Ticketverkauf verhindert werden, dass sich Anhänger von Hansa Rostock Zugang zu den Blöcken der Heimfans verschaffen.

Anzeige

Die Begegnung zwischen Kiel und Rostock wurde, wie schon im letzten Jahr, als Spiel mit erhöhtem Risiko eingestuft. Die unkonventionelle Regelung für den Kartenverkauf soll ebenfalls für das Heimspiel im Februar gegen Dynamo Dresden – nicht aber für die ebenfalls in Kiel stattfindende Begegnung mit Energie Cottbus gelten.

Im Folgenden die Mitteilung von Holstein Kiel im Wortlaut:

Nur vier Tage danach (6. August, 19 Uhr) kommt es zum Ostsee-Derby mit Hansa Rostock. Wie in der Vorsaison ist diese Partie von den Sicherheitsbehörden als Spiel mit erhöhtem Risiko eingestuft worden. Daher gilt eine gesonderte Regelung für den Kartenverkauf. Die Karten werden ausschließlich über das Ticketcenter am Holstein-Stadion an Fans von Holstein Kiel nach Vorlage eines Ausweispapieres ausgegeben. Es sind maximal 5 Sitzplatzkarten bzw. 10 Stehplatzkarten pro Kunde buchbar. Nur mit diesen Maßnahmen kann verhindert werden, dass sich Hansa-Anhänger Einlass in Kieler Fanblöcke ermöglichen. Sicherheit und somit auch der Spaß gehen vor! Für das Duell mit Zweitligaabsteiger Energie Cottbus (23. August, 14 Uhr) sind Eintrittskarten
wie üblich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und über den Ticket-Onlineshop erhältlich.

mo