Anzeige

National

Fanaktionen zum Saisonende

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 05. Mai 2016
Quelle: imago

Die aktuelle Saison neigt sich ihrem Ende entgegen. Während es für einige Vereine nur noch um die goldene Ananas geht, kämpfen andere Klubs noch um den Klassenerhalt oder die Champions-League-Qualifikation. Traditionell fahren auch die Fanszenen zum Saisonende noch einmal groß auf, rufen zu Mottofahrten auf, organisieren Spendenaktionen und Choreos. Wir geben euch einen Überblick, was an diesem, dem vorletzten Spieltag in den ersten beiden Ligen geplant ist. 

Hertha BSC – SV Darmstadt 98
Um ihre Mannschaft im Abstiegskampf zu unterstützen, ruft der Block1898 dazu auf, das Spiel in der Hauptstadt „in Blau“ zu besuchen. Um Missverständnissen vorzubeugen weist die Fanorganisation auf Folgendes hin: „Bittet kleidet euch blau und trinkt dabei gern auch das ein oder andere Bier. Für die Stimmung wäre es aber deutlich sinnvoller, wenn ihr erst nach dem Spiel damit beginnt, eure körperliche Verfassung der Kleidung anzupassen. Bei den letzten Auswärtsspielen hat es leider deutlich zu viele alkoholbedingte Totalausfälle im Block gegeben. Sowas können wir und die Mannschaft beim Saisonfinale nicht gebrauchen!“ Die Lilien-Fans haben für das Spiel einen Sonderzug organisiert, in dem auf der Fahrt blaue Mottoshirts zum Preis von jeweils fünf Euro verkauft werden. 

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05
Wie schon in den letzten Jahren wollen die Mainzer Fans das letzte Auswärtsspiel der Saison in Trikots besuchen. Die Ultraszene Mainz ruft daher auf:Holt also die besten rot-weißen Shirts raus und macht euch aufn Weg zum „Halbfinale“ gegen den VFB. In den letzten beiden Spielen können wir der überragenden Saison die Krone aufsetzen, doch gerade dafür braucht die Mannschaft unsere Unterstützung im Stadion.“
Auch die Cannstatter Kurve will beim letzten Heimspiel der Saison noch einmal ein Zeichen setzen und ruft dazu auf, das Spiel in Weiß zu besuchen. „Am Ende liegt alles in der Hand der Mannschaft, die uns diese Saison schon oft genug enttäuscht hat“, schreibt das Commando Cannstatt. „An uns wird es nicht liegen.“

FC Ingolstadt – FC Bayern München
Die Fans des FC Ingolstadt können auf eine überraschend entspannte Saison zurückblicken. Auch um dies zu feiern, wollen die FCI-Anhänger das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Bayern München mit einem echt-bayrischen Weißwurstfrühstück einläuten. Anschließend geht´s per Fanmarsch zum Stadion:

Hamburger SV – VfL Wolfsburg
Beim Hamburger SV müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn der Verein auch in dieser Saison noch in Abstiegsnöte gerät. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz zwei Spieltage vor Schluss. Um der Mannschafr dennoch volle Unterstützung zu signalisieren, rufen die Nordtribüne Hamburg und der HSV Supporters Club zum Fahnentag im Volksparkstadion auf. Dazu werden auch noch Helfer gesucht, die sich am Freitag ab 16 Uhr beim Basteln, sowie am Samstag beim Aufbau beteiligen.

FC Schalke 04 – FC Augsburg
Für den FC Schalke 04 verlief die Saison bisher überaus wechselhaft. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen wäre Platz 4 aber immer noch zu erreichen. Ungeachtet dessen, laden die Ultras Gelsenkirchen vor und nach dem Spiel gegen den FCA zum Saisonabschluss an der Glückauf-Kampfbahn und locken mit „Essen vom Grill und Bier vom Fass“.

Anzeige

Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen
Nachdem die Nordkurve12 aus Unzufriedenheit mit dem Zustand der eigenen Fanszene die traditionelle „Finally Red“-Aktion zum Saisonende abgeblasen hat, soll es zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei Borussia Mönchengladbach zumindest eine Trikot-Tour geben.
Die Heimfans rufen derweil unter dem Motto „Bechern für den guten Zweck“ dazu auf, beim letzten Heimspiel der Saison fleißig Getränke zu verzehren und die Pfandbecher anschließend zu spenden. Die Erlöse gehen je zur Hälfte an das Fanprojekt De Kull und zur anderen Hälfte an Nordkurve Aktiv.

1. FC Kaiserslautern – SpVgg Fürth
Um auch künftig Choreografien, wie die beim Derby gegen den Karlsruher SC durchführen zu können, organisieren verschiedene FCK-Fangruppen beim letzten Heimspiel der Saison eine Becherspendenaktion.
Die Ultras der SpVgg Fürth haben derweil für die letzte Auswärtsfahrt in dieser Saison eine Mottotour ausgerufen. Das Motto „Come on Crowd in Green“ bezieht sich dabei nicht nur auf die Farbe, in der die Fürther anreisen wollen: Ergänzt werden soll die irische Fahrt durch Guiness, Cider und irischen Folk-Rock.

RB Leipzig – Karlsruher SC
Mit einem Sieg gegen den KSC kann RB Leipzig den Aufstieg in die Bundesliga am Sonntag perfekt machen und damit wohl vielen Fußballfans in Deutschland einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen. Um „ein starkes Zeichen für unsere Mannschaft und unsere Stadt zu setzen“, rufen die RB-Fans zu einem Fanmarsch auf. Dieser soll sich ab 11:30 Uhr vom Augustusplatz in Richtung Stadion in Bewegung setzen.
Die Karlsruher Fanszene wird das Spiel boykottieren und veranstaltet stattdessen ein „Traditionswochenende“ in der Heimatstadt, inklusive Besuche bei der A-Jugend und den Amateuren.

SC Freiburg – 1. FC Heidenheim
Für das Auswärtsspiel beim bereits feststehenden Aufsteiger rufen die Fanatico Boys, die Ultras des 1. FC Heidenheim, dazu auf, mit blauen Mottoshirts in den Breisgau zu reisen. Diese soll es auch vor Ort zu kaufen geben.

VfL Bochum – Eintracht Braunschweig
Um sich bei der Mannschaft für eine tolle Saison zu bedanken, riefen VfL-Fans im April dazu auf, beim letzten Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig für ein ausverkauftes Stadion zu sorgen. Auch wenn dieses Ziel vermutlich nicht erreicht wird, können sich die Bochumer über den besten Zuschauerschnitt ihrer eigenen Zweitliga-Geschichte freuen.

Auch die Fans von Eintracht Braunschweig wollen sich zur letzten Auswärtsfahrt noch einmal herausputzen und ein einheitliches Bild abgeben. Daher rufen die Ultras von Cattiva Brunsviga dazu auf, die Fahrt mit Trikot und Schal zu bestreiten

1. FC Nürnberg – FC St. Pauli
Zum letzten Heimspiel der Saison wird es im Nürnberger Stadion unter dem Motto „Clubfans spenden Leben“ einen großen Aktionstag zum Kampf gegen Blutkrebs geben. So können sich Fans typisieren lassen oder Lose erwerben. Dabei gibt es Preise wie ein Treffen mit Torwart Patrick Rakovsky oder original getragene Trainingskleidung der FCN-Spieler zu gewinnen.

Fortuna Düsseldorf – FSV Frankfurt
Nach der Derbyniederlage gegen den MSV Duisburg wird ein Abstieg in die Dritte Liga für Fortuna Düsseldorf immer wahrscheinlicher. Um dieses Szenario doch noch zu verhindern, rufen die Ultras Düsseldorf die Fortuna-Fans in den letzten beiden Spielen zur Einigkeit auf. Für die passende optische Untermalung sollen rote Kleidungsstücke sorgen. „Bis zum bitteren Ende“, rufen die Ultras als Motto für die letzten beiden Spiele aus. „Es gibt keine Pause, keine Resignation und kein Aufgeben bevor die letzte Spielminute gegen Braunschweig nicht abgepfiffen wurde! Alles auf Rot!“