Anzeige

National

Fahnenklau beim Rheinderby: DFB ermittelt

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. Januar 2018
Quelle: imago

Nach dem Diebstahl einer Mönchengladbacher Fahne beim rheinischen Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach, hat sich DFB eingeschaltet. Einige Gladbacher Fans nehmen derweil auf ihre eigene Art und Weise Rache an den Kölnern.

Wie die Kölnische Rundschau berichtet, hat der DFB-Kontrollausschuss ein Ermittlungsverfahren gegen den Verein eingeleitet. Der Klub ist nun aufgefordert, zu dem Vorfall Stellung zu nehmen.

Nach wie vor ist unklar, wie die Kölner Ultras in den Innenraum gelangen konnten. Laut FC-Sprecher Tobias Kaufmann handelt es sich bei den verwendeten Ordnerwesten um Fälschungen. „Es waren keine Originalwesten“, sagte Kaufmann der Zeitung. „Es wurden keine Westen geklaut, es fehlte auch keine.“

Der Verein will nun Bildmaterial auswerten, um die Täter zu identifizieren und bei Erfolg Anzeige wegen Hausfriedensbruchs zu stellen. Auch die eigenen Sicherheitsmaßnahmen wolle der FC hinterfragen, so Kaufmann.

Alles andere als witzig fanden auch die Fans von Borussia Mönchengladbach die Aktion – ganz im Gegensatz zum ehemaligen Kölner Lukas Podolski, der unmittelbar nach dem Spiel getwittert hatte: „Derbysieg, 3Punkte, Fahne – was will man mehr?“

Anzeige

Einige Gladbacher Fans schossen sich daraufhin auf Podolski ein und verfassten bei Facebook zahlreiche negative Bewertungen für Podolskis kürzlich eröffneten Döner-Imbiss. „Ih ba Pfui. Hennes am Spieß“, hieß es da etwa. Der Stürmer selbst ließ die Vorlagen der Fohlen-Fans natürlich nicht lange ungenutzt und konterte wenig später: „1 Stern ist aber immer noch besser als 0 Punkte!“