Anzeige

National

Europäische Fußballfans protestieren gegen UEFA

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 06. November 2014
Quelle: imago

In den kommenden Wochen werden Fans verschiedener Vereine rund um die europäischen Klub-Wettbewerbe gegen das Verhalten der UEFA demonstrieren. Den Anfang machten gestern die Fans von Bayern, Rom und Manchester City in der Champions League.

Als Zeichen des Protests drehten einige Manchester-Anhänger während der Champions-League-Hymne dem Spielfeld den Rücken zu. In München überhängten gestern Fanclubs und Fangruppen vom AS Rom und dem FC Bayern ihre Fahnen mit „RESPECT …FANS!“-Bannern.

Grundlage der Protestaktionen ist die Kampagne „RESPECT …FANS!“. Diese wurde von aktiven Fußballfans in Europa ins Leben gerufen, um gegen das aus ihrer Sicht respektlose Verhalten der UEFA zu demonstrieren. In der aktuellen Gruppenphase der europäischen Klub-Wettbewerbe ist es bereits zu vier Geisterspielen gekommen. Von dem Beschluss der UEFA waren sowohl Heim- als auch Gästefans betroffen. In einem Facebook-Beitrag des „Club Nr.12“ heißt es: „Die Kritik der Fans bezieht sich jedoch nicht nur auf die beschriebene Aussperrung der Auswärtsfans.“ Vielmehr beklagen die Anhänger die Verweigerung des Dialogs von Seiten der UEFA.

Anzeige

Die Unterstützer der Kampagne appellieren an die UEFA, ihren Umgang mit den Fans zu überdenken. In der Mitteilung heißt es:„Aus unserer Sicht ist es jedoch wenig hilfreich, eine Mehrheit von unschuldigen Fans zu bestrafen, um damit das Fehlverhalten einer Minderheit zu sanktionieren. Aus diesem Grund sollte die Praxis der zunehmenden Blocksperrungen und Geisterspiele dringend überdacht werden.“

Man darf gespannt sein, welche Aktionen der Initiative in den kommenden Wochen folgen.

rg