Anzeige

National

„Es gibt keinen Grund, Zäune innerhalb der Kurve zu übersteigen“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 04. November 2014

Beim Spiel gegen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag überstiegen mehrere Anhänger des FC Bayern München Zäune innerhalb der Südkurve, um in einen anderen Block zu  gelangen. Der Club Nr. 12, eine Vereinigung aktiver Bayern-Fans, bittet die Anhänger nun, dies in Zukunft zu unterlassen.

„Liebe Leute, seit fast 14 Monaten haben wir FREIE Blockwahl. Das bedeutet: Wenn ihr eine Karte für den Unterrang der Südkurve habt, könnt ihr euch den Block zwischen 109 und 117 frei aussuchen. Es gibt keinen Grund, Zäune innerhalb der Kurve zu übersteigen, ihr kommt mit eurer Karte oben über die Drehkreuze auch ganz legal rein“, schreibt die Organisation auf ihrer Facebook-Seite.

Anzeige

Wenn der gewünschte Block bereits komplett gefüllt sein sollte, bittet die Organisation die Fans, auf die angrenzenden Blöcke auszuweichen und die Mannschaft von dort aus anzufeuern. Der Support in der Südkurve habe mittlerweile eine sehr breite Ausdehnung erreicht.

Sollte sich das Klettern nicht wieder legen, könnte dies offenbar Konsequenzen haben: Wie der Club Nr. 12 mitteilt, könnten dann wieder 2,20 m hohe Zäune zwischen den einzelnen Stehplatzblöcken der Südkurve errichtet werden.

fn