Anzeige

National

„Es geht nur noch um Erfolg und Kommerz“

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 02. August 2016
Quelle: imago

Mit Jakub Błaszczykowski wechselt ein absoluter Publikumsliebling von Borussia Dortmund zum VfL Wolfsburg. Dass man beim BVB trotz seiner Verdienste und einer starken EM keine Verwendung für den Polen hat, bedauern nicht nur viele Fans, sondern auch Kevin Großkreutz. 

Der nimmt den Wechsel gleich mal zum Anlass zu einer grundlegende Kritik am modernen Fußball: „Der Fußball ist einfach nicht mehr das was er mal war … Heute sind die Summen einfach Ekelhaft – es geht nur noch um Erfolg und Kommerz“, schreibt Großkreutz bei Instagram. Dass Błaszczykowski den Verein nach dem Ablauf seiner Leihe beim AC Florenz erneut verlassen muss, bedauert Großkreutz: „Läuft es mal nicht so, dann gibt dir keiner ne zweite Chance – so ist das leider heutzutage.“ Dankbarkeit gebe es nur noch von den Fans.

Als Nachtreten gegen seinen ehemaligen Verein will der jetzige Stuttgarter Großkreutz seinen Post übrigens nicht verstanden wissen. In einem weiteren Beitrag schreibt er: „Könnt ihr mir mal bitte sagen wo ich gegen den BVB nachtrete? Ich spreche alle Vereine an… Ich habe meine Meinung und die lasse ich mir nicht nehmen … Traurig ist nur ,dass einige da mitziehen… Bin in Stuttgart überglücklich und vergesse trotzdem nie was der BVB für mich getan hat und ich erlebt habe!“