Anzeige

National

Erste Urteilssprüche nach Ausschreitungen im Revierderby

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 18. Juni 2014
Quelle: imago

Die Ausschreitungen im Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund im vergangenen Oktober sind derzeit Gegenstand von Verhandlungen vor dem Amtsgericht in Gelsenkirchen-Buer. Nachdem das Gericht bereits in der vergangenen Woche drei Verantwortliche zu Geldstrafen bis zu mehreren Tausend Euro verurteilt hatte, wurde nun drei weitere BVB-Anhänger verurteilt.

Anzeige

Die Richterin verhängte drei Geldstrafen zwischen 1.350 und 3.500 Euro. Einige BVB-Anhänger hatten den Schalker Block gestürmt, die Fernsehbilder, auf denen BVB-Anhänger pyrotechnische Gegenstände in Richtung der königsblauen Anhängerschaft feuerten, sorgten bundesweit für Aufsehen. Einige Ordner und die Polizei sprachen sogar davon, dass Einsatzkräfte um ihr Leben fürchten mussten, berichtet die WAZ.

Insgesamt müssen sich rund 40 Dortmund-Fans wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs und der Körperverletzung vor Gericht verantworten. Weitere Urteile werden also folgen.