Anzeige

National

Ergebnisse der Umfrage zum Böllenfalltor

Autor: Mirko Lorenz Veröffentlicht: 23. Juni 2015
Quelle: imago

Zum Umbau des Stadions am Böllenfalltor befragte die Darmstädter Fan- und Förderabteilung seine Mitglieder. Die ersten Ergebnisse sind jetzt veröffentlicht worden.

Bereits mit einer Petition und einem eigenen Entwurf stellten die Fans klar, dass ihre Interessen beim Umbau beachtet werden müssen.  Durch die Umfrage der FuFa kam nun auch eine Nachfrage von Vereinsseite, welche mit 1.391 Teilnehmern große Resonanz erfuhr. Befragt wurden die Mitglieder.

Anzeige

Die Fan- und Förderabteilung wollte zunächst wissen, wie viele Spiele man im Stadion verfolgt und von welchem Platz. Nur etwa ein Viertel der Beteiligten verfügte über eine Dauerkarte, aber egal ob mit oder ohne, gut zwei Drittel haben einen Stammplatz im Stadion. Mehr als die Hälfte verfolgt die Spiele im Stehen, ein Viertel würde lieber sitzen, kann es aber aufgrund der geringen Kapazität nicht.

Die wichtigste Frage betrifft die Anordnung der Tribünen. In der Umfrage gilt es zwei unterschiedliche Vorschlage zu bewerten. Vorschlag 1 möchte die Stehplätze ausschließlich auf eine Hintertortribüne beschränken, Vorschlag 2 sieht auf allen Tribünen unten Stehplätze vor, darüber sind Sitzplätze. Bei Vorschlag 1 ist man sich uneinig, es gibt genauso viele Befürworter wie Gegner. Generell findet Vorschlag 2 aber mehr Anklang, denn über 75% finden den Vorschlag gut, mehr als die Hälfte davon sehr gut.

Zum Schluss wird nach der erwünschten Kapazität der Stehplätze, sowie der Gesamtkapazität gefragt. Etwa ein Drittel ist mit der aktuellen Anzahl von 10.500 Stehplätzen zufrieden, knapp 30 Prozent möchte die Anzahl verringern und fast 40 Prozent fordert mehr Stehplätze. Bei der Gesamtkapazität fordern beinahe 90% ein Stadion zwischen 20.000 und 26.000 Plätzen, mehr als die Hälfte über 23.000.

Die genauen Ergebnisse der FuFa-Umfrage können hier nachgelesen werden.