Anzeige

National

Erfolgreicher Fan-Protest: Münchner Derby doch im Grünwalder Stadion

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 20. März 2018
Quelle: imago

Eigentlich wollte der FC Bayern München das Derby seiner zweiten Mannschaft gegen den TSV 1860 München in die Allianz Arena verlegen. Das rief bei den eigenen Fans jedoch Proteste hervor. Nach einem Gespräch mit Fanvertretern hat die Vereinsführung nun eingelenkt. 

Wie der FC Bayern am Dienstag bekanntgab, steigt das Derby am 29. April im Stadion an der Grünwalder Stadion – beziehungsweise in der „Hermann-Gerland-Kampfbahn“, wie die Bayern-Fans die Spielstätte zu nennen pflegen. Der Club Nr. 12 als Dachverband der aktiven Fanszene begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich.

„Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang ausdrücklich bei den Verantwortlichen des FC Bayern, dass die Meinungen und Bedenken der Fans berücksichtigt wurden und in die Entscheidung einfließen konnten“, heißt es vom Club Nr. 12. „Ich denke, die sehr gute Aussprache und die gemeinsame Entscheidung machen deutlich: Wenn es um die unmittelbaren Interessen unserer Fans geht, ist die Vereinsführung des FC Bayern München immer dialogbereit und versucht, zu unterstützen“, so Karl-Heinz Rummenigge.

Der TSV 1860 München erhält für das Spiel am 29. April (15:30 Uhr) 1.134 Eintrittskarten. 11.366 Tickets gehen an die Fans des FC Bayern München. Sämtliche Anfragen, die bereits für den Austragungsort Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße angelegt und nicht storniert wurden, behalten ihre Gültigkeit.