Anzeige

Interviews

Engländer wünschen sich Stehplätze zurück

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 18. Februar 2015
Quelle: imago

Auf der Insel sind seit Jahren Stehplatztribünen verboten. Schon länger fordern englische Fußballfans eine Rückkehr zu den Stehplatztribünen. 

Nimmt man ein Stadion wie die das altehrwürdige „Old Trafford“ mal genauer unter die Lupe, findet man eigentlich fast alles was das Fußballherz begehrt. Hohe Kapazität, eine unglaubliche Spielfeldnähe und eine wahnsinnige Akustik. Doch wer in englischen Stadien nach Stehplätzen sucht, wird dies vergeblich tun. Stehplatztribünen existieren in Englands Erst- und Zweitligastadien schon lange nicht mehr.

Anzeige

Die Hilsborough Katastrophe von 1989 endete mit 96 Todesfällen und 766 verletzten Menschen. Spätestens seit diesem Jahr ist die Gefahr von Stehplatztribünen in England allgegenwärtig. Seit 1994 sind Stehplatztribünen auf der Insel abgeschafft. Mit der Einführung von reinen Sitzplatzstadien stiegen auch die Ticketpreise an.

Für viele Fußballfans ist damit ein großes Stück Fußball-Kultur abhanden gekommen. Eine aktuelle Umfrage von „Your Voice“ zeigt, dass 96 Prozent von knapp 2500 befragten Personen für eine Wiedereinführung von Stehplätzen sind. Schon seit längerer Zeit wünschen sich englische Fußballfans die in Deutschland noch allgegenwärtigen „Steher“ zurück.

Ob die Liga der Forderung der Fans nachkommt, bleibt weiterhin unklar. Fakt ist, dass viele Fans die Spiele ihrer Mannschaft trotz Sitzplatzkarten im Stehen verfolgen, allerdings zu einem deutlich höheren Preis als früher.