Anzeige

National

Eintracht-Fans kritisieren Bedingungen in Leipzig

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 23. Januar 2017
Quelle: Eintracht-Online.net

Im Gegensatz zu einigen anderen Fanszenen entschieden sich die Anhänger von Eintracht Frankfurt dazu, das Spiel bei RB Leipzig nicht zu boykottieren. Mit den Gegebenheiten vor Ort waren jedoch viele Frankfurter alles andere als zufrieden. 

So beschweren sich in den sozialen Netzwerken zahlreiche Fans über vereiste und glatte Wege zum Gästeblock. „Wenn man alleine auf solch vereistem Untergrund entlang geht, dann passt man auf, aber durch die zusammengepferchte Menschenmasse konnten wir nicht mehr auf den Boden schauen und zahlreiche Leute rutschten aus“, berichtet ein Eintracht-Fan auf Vice Sports.

Anzeige

Auch am Einlass zum Gästeblock gab es offenbar Probleme. Laut dem Portal SGE4EVER.de waren nicht alle Drehkreuze in Betrieb, sodass es zu massiven Verzögerungen beim Einlass kam. „Ich war relativ weit vorne und das Gedränge war noch human, doch wäre da auch nur ansatzweise eine Panik entstanden, wären die Menschen in den ersten Reihen noch heftiger gegen die Metallzäune gedrückt worden, als sie es ohnehin schon wurden“, schildert der Autor das Geschehen bei Vice Sports.

Auch die Anzahl der Toiletten im Gästebereich sei der großen Zahl an Auswärtsfans nicht angemessen gewesen, moniert SGE4EVER.de. Einige Eintracht-Fans wollen sich wohl nun auf offiziellem Wege über die Bedingungen beim Aufsteiger beschweren.