Anzeige

National

Eine Fanhilfe nun auch in Mainz

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 19. November 2014
Quelle: imago

Der Gründung der Nürnberger Fanhilfe „Rot-Schwarze Hilfe“ folgten zahlreiche weitere Gründungen von Fanhilfen. Auch in Mainz ist nun eine Solidargemeinschaft entstanden, die den Anhängern der 05er zur Seite stehen wird. 

Vorbild der Organisation sei die „Rot-Schwarze Hilfe“ aus Nürnberg, die schon länger ihre Anhänger bei juristischen Schwierigkeiten unterstützt. Die Ziele der Mainzer Fanhilfe beziehen sich vor allem auf die Aufgabenbereiche der Prävention, Vermittlung und Nachbereitung.

„Wenn es tatsächlich zu Problemen kommt, sind wir Euer erster Ansprechpartner! Wir stellen den Kontakt zu erfahrenen Anwälten her und leisten finanzielle Unterstützung. Hier ist zu beachten, dass wir als Mainzer Fanhilfe weder Strafen bezahlen noch über Schuld oder Unschuld im konkreten Fall richten. Unser Anliegen ist es, dass jedem, der im Kontext Fußball strafrechtlich verfolgt wird, die Chance auf einen fairen Prozess durch juristischen Beistand ermöglicht wird.“ , so ein Auszug aus einer Mitteilung der Fanhilfe.

Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich auf drei bis fünf Euro im Monat. Vor dem Heimspiel gegen den SC Freiburg findet am alten Bruchwegstadion ein Solidaritätsfrühstücksbuffet der Mainzer Fanhilfe statt. Erste Aktivitäten sollen dadurch finanziert werden. Das Frühstücksbuffet kostet fünf Euro pro Person.

Anzeige

„Also werdet Mitglied bei der Mainzer Fanhilfe und steht gemeinsam auf gegen Repression und die Beschneidung Eurer Rechte als Fußballfans!“, heißt es auf der Webseite der Mainzer Fanhilfe.

 

rs