Anzeige

National

Ein „Nein zu RB“ auch aus Heidenheim

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 29. September 2014
Quelle: imago

Die aktive Fanszene des 1.FC Heidenheim schließt sich der Initiative „Nein-zu-RB“ an und boykottiert das Auswärtsspiel bei RB Leipzig. Vom 04.10. bis zum Spieltag gegen Leipzig am 06.10. wird den Fans von Heidenheim ein abwechslungsreiches Alternativprogramm geboten.

Auf der Homepage der Heidenheimer Ultra-Gruppe Fanatico Boys findet man seit gestern eine Stellungnahme zu RB Leipzig mit prognostizierten Auswirkungen auf Fußball-Deutschland und seinen Fanszenen.

Anzeige

„Es ist nur eine Frage der Zeit und Mateschitz wird es geschafft haben, sein wirksamstes Werbeprodukt in Form eines „Fußballvereins“ dort zu etablieren, wo die ganze Welt darüber reden wird. RB Leipzig ein „Verein“, welcher reines Werbeinstruments eines Unternehmens ist und den Fußball als Mittel zum Zweck benutzt, die Vermarktung des eigenen Produkts auf ein neues Level zu hieven. Dass Fußball ohne Sponsoring leider nicht mehr funktioniert ist uns klar. Doch wenn der Sponsor selbst der einzige Sinn eines „Vereins“ ist, dann kann man dies gut und gerne als Nahtoderfahrung für die Fussballkultur bezeichnen“, heißt es in dem Text auf der Seite der Fanatico Boys.

Zu der eigenen Boykottaktion des Spiels bei RB Leipzig äußern sie sich wie folgt: „Es Zeit ein deutlicheres Zeichen zu setzen. Ein Zeichen das über Aktionen an einzelnen Standorten hinaus geht. RB Leipzig und die fortschreitende Überkommerzialisierung werden wir nicht stumm hinnehmen. Auch darf nicht unterschätzt werden, welchen vorbildhaften Charakter dieser „Verein“ für andere Konzerne haben kann. Somit haben wir uns auch dazu entschlossen, das Spiel am 06.10.2014 in Leipzig zu boykottieren, um mit den anderen Szenen ein geschlossenes Zeichen zu setzen.“

Für alle Fans des 1.FC Heidenheim wird ein Alternativprogramm geboten, das unter anderem einen Vortrag über die Auswirkungen von Überkommerzialisierung im Fußball oder eine Busfahrt zum Oberliga-Spiel von Rot-Weiß Ahlen beinhaltet, mit deren Fanszene die Fans von Heidenheim befreundet sind. Das Spiel gegen RB wird zudem im Albstadion übertragen. Genauere Informationen zum Ablauf des angebotenen Alternativprogramms finden sich wiederum auf der Homepage der Fanatico Boys.

st