Anzeige

National

Dynamo zahlt für zerstörte Toiletten in Aue

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 08. Mai 2018
Quelle: imago

Rund 2.000 Fans begleiteten Dynamo Dresden am Sonntag zum Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue. Einige von ihnen benahmen sich dabei kräftig daneben. 

Nach dem Spiel machten Bilder von den sanitären Anlagen im Gästeblock die Runde. Darauf zu sehen: Abgeschlagene Waschbecken, zerstörte Toilettentüren, abgerissene Lüftungsrohre und sogar ein kleines Feuer in einer Tonne.

Anzeige

Der Sachschaden liegt laut Dynamo Dresden im fünfstelligen Bereich. Diesen will der Verein in kompletter Höhe übernehmen. Zudem will Dynamo gemeinsam mit den Auer Verantwortlichen und der Polizei die Täterermittlung unterstützen. Dazu bittet der Klub Fans, die mit beim Auswärtsspiel in Aue waren und die Szenerie beobachtet haben, um entsprechende Fotos und Videos sowie weitere sachdienliche Hinweise.

„Erneut haben es einige Wenige durch ihr kriminelles Verhalten geschafft, dass am Tag nach dem Spiel nicht ausschließlich über ein Fußballfest gesprochen wird. Die SG Dynamo Dresden und alle friedlichen Fans werden dadurch einmal mehr auch in ihrem Ansehen beschädigt. Wir sind über die rohe Gewalt dieser Personen entsetzt und verurteilen dieses Verhalten auf das Schärfste“, erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born.