Anzeige

National

Dynamo-Fans blasen mit CDU-Plakat zur „Hansa-Jagd“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 18. Mai 2015
Quelle: imago

Dynamo Dresden empfängt Hansa Rostock, zudem in einem Spiel von existenzieller Bedeutung für die Gäste. Viel mehr geht nicht. Und da zwei Schwergewichte in den Ring treten, geht das Ganze nicht ohne das obligatorische Säbelrasseln vonstatten.

Wie bereits vor dem Hinspiel sind nun auch bereits Tage vor der Partie am kommenden Samstag martialische Hinterlassenschaften aufgetaucht. Mutmaßlich Dynamo-Fans haben ein Plakat des Dresdner Oberbürgermeister-Kandidaten Markus Ulbig (CDU) zweckentfremdet, um zur „Jagd“ auf Hansa zu blasen – mit dem Wahlkampfslogan der CDU: „Damit Dresden gewinnt.“ Eine Replik auf Rostocker Fans, die vor dem Hinspiel ihrerseits zur „Sachsen-Jagd“ aufgerufen hatten.

 

#Samstag #alleaufdiestraße #hansajagen #Hansa #Schweine #NURDIESGD

Ein von Hannes Kühnel (@4orty_4our_elbflorenz) gepostetes Foto am

Anzeige

 

Dass die Urheber der Plakats zum Gang auf die Straße aufrufen, besonders wörtlich zu nehmen. Die Rostocker Fanszene hatte sich aufgrund einer Reduzierung des Gästekarten-Kontingents dazu entschlossen, dem Spiel fernzubleiben und stattdessen in Dresden für Fanrechte zu demonstrieren – bis zu 4.000 Teilnehmer wurden erwartet. Nun haben die Sicherheitsträger jedoch eingelenkt und zumindest einen freien Vorverkauf von 1.700 Karten ermöglicht. Gleichzeitig bleibt aber ein „Shuttlebuszwang“ bestehen. Ob die Demonstration nun abgeblasen wird, bleibt abzuwarten. Unzweifelhaft ist dagegen die sportliche Ausgangslage: Bei einer Niederlage oder selbst einem Unentschieden droht Hansa im schlimmsten Fall der Abstieg in die Regionalliga und eine ungleich ungewisse Zukunft.

 

Ein „Vorher-Foto“ des Wahlplakats:

#MfuerDresden #UlbigForOB #Ulbig #DamitDresdenGewinnt

Ein von Timo Dinkels (@dinkelsbrot) gepostetes Foto am