Anzeige

National

Dynamo Dresden und Großaspach feiern gemeinsam

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 09. März 2015
Quelle: imago

Ist das der Beginn einer wunderbaren neuen Freundschaft? Unter dem Motto „30.000+X -Großaspach macht die Hütte voll“ hatte die Dynamo-Fanszene dazu aufgerufen, das Spiel ihrer Mannschaft gegen die SG Sonnenhof Großaspach zu besuchen und das Dresdner Stadion auszuverkaufen. 28.144 Besucher folgten dem Aufruf, darunter rund 200 Gäste aus Großaspach, die ein selbstironisches Banner auffielen.

Mitte der zweiten Halbzeit enthüllten die Gästefans ein Spruchband mit dem Text: „Damit man uns auch mal hört. Könnt ihr bitte 2 Minuten ruhig sein?“ Insgesamt wurden die Fans aus der 8.000-Einwohner Gemeinde freundlich empfangen. Vor dem Spiel hatte es eine Stadtführung gegeben, organisiert von den Dynamo-Ultras. Die Pufferzonen zwischen den Blöcken entfielen und vor dem Anpfiff waren Vertreter der SG Sonnenhof Großaspach im Stadion zu Wort gekommen.

 


Nach dem überraschenden 1:0-Sieg des Underdogs feierten die im Gästeblock stehenden Dynamo-Anhänger die Großaspacher Mannschaft mit einer Laola. Bewegt zeigte sich auch der Fanbeauftragte der Großaspacher: „Wir sind empfangen worden, als wären wir Superpopstars, dabei sind wir eigentlich nur die SG Sonnenhof-Großaspach.“

Erste Berührungspunkte zwischen beiden Fanlagern hatte es beim Hinspiel der Vereine gegeben, bei der die Großaspacher durch ihre besondere Gastfreundschaft aufgefallen waren. Daraufhin hatten die Dynamo-Ultras die Großaspacher zum Rückspiel eingeladen.