Anzeige

National

Dresden- und Koblenz-Fans protestieren gemeinsam gegen den DFB

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 12. August 2017
Quelle: imago

Es war zu erwarten: Mit dem Start in den DFB-Pokal gehen auch die Proteste gegen den Verband in eine neue Runde.

Den Anfang machten dabei am Freitagabend die Fans von Dynamo Dresden und TuS Koblenz: Aus Protest gegen die Verlegung der Partie ins 400 Kilometer entfernte Zwickau präsentierten die Koblenzer Fans ein Spruchband mit der Aufschrift „Heimspiel in Disneyland wäre (fast) näher gewesen – Scheiß DFB!“

Die Gästefans aus Dresden, die eine deutlich kürzere Strecke nach Zwickau zurücklegen mussten als die Koblenzer, ließen derweil zu „Fußballmafia DFB“-Gesängen eine große Blockfahne mit durchgestrichenem DFB-Logo über ihre Tribüne wandern.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit durften sich dann die TuS-Fans die Fahne der Dresdner ausleihen:

Auch der obligatorische „Scheiß DFB“-Wechselgesang durfte natürlich nicht fehlen:

Auch bei den weiteren Erstrundenspielen des DFB-Pokals ist wohl mit weiteren Protestaktionen der Fanszenen zu rechnen.