Anzeige

International

Drei Jahre Sperre für Obst-Wurf

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 10. Februar 2015
Quelle: „Manda“ von Thomas Steiner - photo taken in Istanbul, Turkey. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Sheffield Wednesday, der britische Traditionsverein mit dem Thunfisch-Investor muss für drei Jahre auf einen seiner Fans verzichten. Der Grund: Ein Obst-Wurf.

Anzeige

Während des Championship-Spiels beim Fulham FC am 20. Dezember hatte der 29Jährige eine Mandarine auf einen Anhänger der Heimfans geworfen. Ordner erteilten zunächst einen Platzverweis, anschließend musst sich der Wednesday-Fan vor einem ordentlichen Gericht verantworten.

Nachdem er zugegeben hatte, dass er so dumm gewesen sein könnte und eine Mandarine „oder so“ geworfen habe, verurteilte ihn das Londoner Gericht zu einer Geldstrafe von knapp 500 Euro. Härter als jede Mandarine oder Geldstrafe wird ihn allerdings getroffen haben, dass er außerdem für drei Jahre keine Fußballspiele in England besuchen darf. Das Urteil beruft sich auf einen Verstoß gegen den sogenannten Football Spectators Act.